Biggin Hill - Air Fair, UK 2006

Biggin Hill 2006 Die Verlegung der Airshow von September auf Juni hatte dieses Jahr sehr positive Aspekte. Einer davon war das Wetter - an beiden Tagen gab es fast wolkenlosen Himmel. Bei Temperaturen um 30 Grad waren viel Wasser und natürlich Sonnencreme Pflicht. Wer jetzt noch für das Harrier und Eurofighter Display Gehörschutz dabei hatte, der durfte kaum noch Probleme erwarten.

Filmstreifen
attack   attack2   p51   lamb1   falcons1   falcons2
Filmstreifen

Filmstreifen
heli1   heli2   formation1   falcons4   108   utter3
Filmstreifen

Filmstreifen
utter5   harrier   frankie   b17   attack3   bbmf1
Filmstreifen


Ein absolutes Highlight war die Flugzeugsammlung von Glenn Lacey.
Diese besteht u.a. aus Bücker Bestmann 181B-1, Messerschmitt BF 108 und dem Fieseler Storch.
Außer der Klemm 35 waren alle im Flying Display vertreten. Übrigens ein ungewöhnlicher Anblick, denn alle Flieger sind mit Originalen Abzeichen versehen. In Deutschland undenkbar.
Bei der BF 108 handelt es sich um eine Nord 1002 - sie wurde 1951 in Frankreich hergestellt.

Filmstreifen
bbmf2   bbmf3   glider2   glider3   heli4   heli5
Filmstreifen

Filmstreifen
breitling   su   dc6   pembroke   anson   euro
Filmstreifen

Filmstreifen
breitling2   breitling3   su1   108-2   108-3   fouga1
Filmstreifen


Für die Lancaster des BBMF sah es am ersten Tag nicht sehr gut aus. Bei der Landung blockierte das linke Rad,
ein Einsatz bei der Airshow was so nicht möglich. Noch am Samstag traf ein Tieflader mit einem Ersatzreifen und dem passenden
"Flugzeugheber" ein. Bei der Reparatur am Sonntag stellte man allerdings fest, daß nur eine Hydraulikleitung beschädigt war.
So konnte die Lancaster am Sonntag wieder am Flugprogramm teilnehmen.

Filmstreifen
lancaster   lancaster2   lamb3   lamb6   lamb8   pby
Filmstreifen

Filmstreifen
redbull   lancaster3   storch   108-4   108-5   excel
Filmstreifen

Filmstreifen
excel2   excel3   utter7   utter8   utter9   utter11
Filmstreifen


Der letzte Flug jedes Airshowtages gehörte immer Ray Hanna mit seiner Spifire MH434
Diesen Part hat nun Nigel Lamb übernommen - teilweise in Formation mit einer "GNAT",
der erste Flieger mit dem Ray Hanna 1966 in Biggin Hill während einer Show flog.(Red Arrows)
Diese Spitfire wurde übrigens 1943 bei Vickers gebaut und war an mehreren Abschüssen von FW 190 beteiligt.
Seit 1983 war sie im Besitz von Ray Hanna und der Old Flying Machine Company.

Filmstreifen
heli6   lamb9   lamb11   lamb12   redbull3   matador
Filmstreifen

Filmstreifen
matador3   dc3   dove4   falcons6   lancaster5   lancaster6
Filmstreifen

Filmstreifen
pr   euro3   euro5   fouga2   fireworker2   police
Filmstreifen


Die AirShow in Biggin Hill ist uneingeschränkt empfehlenswert. Man kann nur hoffen, daß sie nächstes Jahr wieder stattfindet.
Mit dem "History Channel" ist zwar seit letztem Jahr ein weiterer potenter Sponsor an Bord, allerdings steigen die Ausgaben Jahr für Jahr stetig an.
Insgesamt war das Flugprogramm im Gegensatz zum Vorjahr etwas abgespeckter. Teilweise haben einige Teilnehmer auch abgesagt, unter anderem eine DC-10 von DAS AIR Cargo, aber es war immer noch interessanter, als viele andere Veranstaltungen in Europa.

copyright © 2003 - 2015 Hinweis         Impressum   Kontakt     Sitemap     SiteDesign